Matchmaking-Gesuch

Die marokkanische Organisation “Association House of Culture and Art AMCA” sucht Kooperationspartner aus dem deutschen Netzwerk für neue Inter-Network Activities zur Förderung und Verbesserung der Situation sowie des Bildes von Migranten und Fluchtsuchenden in unserer Gesellschaft. Ziel des Projekts ist es, Fachleute aus den Bereichen Kultur, Kunst und Medien mit Asylsuchenden und Steakholdern zusammenzubringen, um sich gemeinsam mit den Fragen der Migration zu befassen. Geplant ist ein Podiumsgespräch zum Thema Flüchtlingskrise, das zwischen dem 15. September und 15. Oktober 2017 in Deutschland stattfinden soll. Die deutschen Partnerorganisationen würden sich an der Mitgestaltung sowie an der organisatorischen Durchführung dieser Veranstaltung beteiligen.

Weitere Informationen finden Sie im Matchmaking-Formular anbei.

Matchmaking_form_Association Maison de la Culture et Art

Interessenten können sich bis Dienstag, 1. August 2017 an Fouzia Lakhloufi  unter ast.m.culture.art@gmail.com wenden.

Stipendium der Anna-Lindh-Stiftung

Nur noch bis zum 15. Juni besteht die Möglichkeit, sich für ein Stipendium der Anna-Lindh-Stiftung zu bewerben, das einen Auslandsaufenthalt von 30 bis 90 Tagen in einem der 42 Mitgliedsstaaten (EU-Staaten und südliche bzw. östliche Anrainerstaaten des Mittelmeeres) erlaubt – entweder im Tausch mit einer Kollegin / einem Kollegen oder als Gast einer anderen Institution.

Die 2005 gegründete Anna-Lindh-Stiftung fördert den interkulturellen Dialog und versteht sich als ein Netzwerk der Netzwerke der Mitgliedsstaaten. In Deutschland leitet das Goethe-Institut e.V. das Netzwerk. Die Koordination übernimmt das ZAK (Zentrum für angewandte Kulturwissenschaften und Studium Generale am Karlsruher Institut für Technologie).

Für wen die Ausschreibung jetzt zunkurzfristig kommt, oder wer die Rahmenbedingungen nicht erfüllt, dem sei trotzdem ein Blick auf das Blog des deutschen Netzwerkes empfohlen.

 

Bibtag17

Vielen Dank allen Mitwirkenden, Zuhörern und den Gästen aus Estland, Norwegen und Österreich für die bereichernden Vorträge auf dem diesjährigen Bibliothekartag. Wir freuen uns bereits auf den 107. Bibliothekartag in Berlin!