360° – Fünf Bibliotheken in der Förderung

 

Vor einem Jahr berichteten wir an dieser Stelle über 360°, den von der Kulturstiftung des Bundes ausgeschriebenen Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft.

Die in der ersten von zwei Runden geförderten 17 Einrichtungen stehen nun fest. Unter ihnen befinden sich fünf Bibliotheken:  die Stadtbibliothek Köln, die Stadtbibliothek Bremen, die  Bücherhallen Hamburg, die Stadtbibliothek Heilbronn und die Stadtbibliothek Pankow.

Die Förderung beträgt je 360.000 € für Personal- und Projektmittel für einen Zeitraum von vier Jahren. In den genannten Häusern werden in den kommenden Monaten sogenannte Agentinnen und Agenten ihre Arbeit aufnehmen und entscheidend zur interkulturellen Öffnung beitragen.

Auf den Seiten des dbv informiert eine Pressemeldung über die 360° und das neue Programm „Stadtbibliotheken – Raum für Veränderung“.

Im Rahmen von 360° gibt es eine zweite Förderungsrunde, für die der Bewerbungsschluss am 30.06.2018 endet. Eine Infotour mit Details zu Programm und Bewerbung führt im Februar und März 2018 nach Halle, Nürnberg, Frankfurt und Hannover.

 

 

 

Advertisements

Dialog-Edition Istanbul-Duisburg: Bücher in deutscher und türkischer Sprache.

Der Verlag Dialog-Edition wurde als Arbeitsgruppe der „Gesellschaft für deutsch-türkischen Dialog e. V.“ ins Leben gerufen (1999) und ist eine gute und empfehlenswerte Quelle zur Beschaffung türkischer und bei Bedarf teilweise auch kurdischer Medien.

http://www.dialog-edition.de

Kontakt:

Büro Duisburg
Verlag Dialog-Edition
Keetmanstraße 11
47058 Duisburg
Tel: 0049 203 3176686
info@dialog-edition.de

IFLA-L Mid-year Meeting: Library Services to Multicultural Populations

Library Services for Multicultural Populations Mid-Year Meeting: Multicultural Information Services: Supporting Identity and Diversity

Timisoara, Romania, 1-2 March 2018

Call for papers: We welcome presentation of papers, case studies and papers with innovative and practical perspectives on the current and future role of libraries in a multicultural society.

Sub-topics (not exhaustive and not restricted to MCULTP) are:

  1. Future information user needs in a multicultural society
  2. Social networks and new means of communicating information in society
  3. Media and information skills of the society of the future
  4. Social, economic and political library advocacy

Abstract and paper proposals should be sent to: The Organising Committee at ifla.mcultp@gmail.com

All proposals must be received by the deadline: 22 January 2018.

All papers must be received by the deadline: 1 February 2018

Weiterlesen

Plakat-Aktion „Bremen lebt Vielfalt“

Öffentliche Bibliotheken bieten erfolgreich schon seit vielen Jahren interkulturelle Angebote für ihre Kund*innen aus verschiedensten Kulturen an. Aktuell wächst auch das Verständnis dafür, dass neben diesen Angeboten auch die Vielfalt in den eigenen Teams ein großes Potential mit sich bringt. Das brachte Britta Schmedemann, Zielgruppenbeauftragte der Stadtbibliothek Bremen, auf die Idee, die Vielfalt in den Teams noch deutlicher sichtbar zu machen, nach dem Motto: Diversity macht uns erfolgreich. Gemeinsam mit dem Bremer Rat für Integration (BRI) und dem Bündnis „Bremen ist bunt“ (Bib) konnte diese Idee ausgebaut werden, so dass nun nicht nur die Vielfalt der Stadtbibliothek Bremen sichtbar ist, sondern auch vieler weiterer Unternehmen und Institutionen in Bremen.

Nach dem Vorbild eines Banners der Berliner Philharmoniker wurde ein Rahmenplakat gestaltet, das von allen Einrichtungen und Firmen individuell gefüllt wird mit Logo, Unternehmensfarbe und drei aussagekräftigen Zahlen: Anzahl der Mitarbeiter*innen, Anzahl der Herkunftsländer und Anzahl der Sprachen. Unter dem Titel „Wir sind für Vielfalt und eine offene Gesellschaft“ werden im Oktober die Zahlen von 18 Bremer Unternehmen sowie der Bremischen Bürgerschaft auf 100 Großplakaten im Stadtgebiet sichtbar gemacht. Außerdem kann jedes Unternehmen die eigenen Plakate zur Innen- und Außenwirkung nutzen. Zahlreiche Unternehmen und Initiativen sind an der Aktion beteiligt: Von Werder Bremen über die Hochschule Bremen und der Stadtbibliothek Bremen bis hin zu den Atlantic Hotels. Und es sollen noch mehr werden. Für weitere Informationen zu der Aktion steht Britta Schmedemann gerne zur Verfügung: britta.schmedemann@stadtbibliothek.bremen.de

Hier klicken, um die Plakat-Vielfalt zu sehen.

Britta Schmedemann und Barbara Lison

Call for Proposals – IRRT’s Preconference program at 2018 ALA Annual Conference

Für alle Interessierten hier die Info über eine „Ausschreibung“ zur Interkulturellen Bibliotheksarbeit. Über den BII kann ein Reisekostenzuschuss für die aktive Teilnahme beantragt werden.

Zu den Details der Ausschreibung:

Librarians and libraries play an important role in serving and advocating for immigrant and refugee populations. The American Library Association International Relations Round Table (IRRT) invites you to submit presentation proposals for their 2018 Pre-conference in New Orleans, Louisiana, on Friday, June 22, 2018, from 8:00am-1:00pm.

Possible proposal topics include:

  • Practical and real-life examples of services for immigrants and/or refugees
  • Targeted outreach to immigrants and/or refugees
  • Examples of successfully implemented programs
  • Working with targeted populations both in the USA and/or internationally
  • Advice about implementing services or programs
  • How to best reach out to immigrants and/or refugees
  • How to develop programs featuring social, economic, health, literacy, and/or technology
  • How to secure support for these programs

We are flexible about presentation length, however, presentations should engage the audience. Presentations that will utilize hands-on activities are encouraged.

To submit a proposal, send an email to co-chairs Charissa Powell (powell.charissa@gmail.com) and Elizabeth Soergel (elizsoergel@gmail.com) by end-of-business on October 20, 2017.

Please include your name, institutional affiliation, working title, and 300 word maximum description of your presentation.