Der Drachenprinz – ein Buch für geflüchtete Kinder in vielen Sprachen

„Der Drachenprinz“ erklärt auf 36 Seiten das alltägliche Leben in Deutschland aus der  Perspektive von Lisa und Yasin. Es ist ein Willkommens-Geschenk der deutschen Zivilgesellschaft für geflüchtete Familien mit kleinen Kindern, die Deutschland und die deutsche Sprache kennenlernen möchten, oder müssen.
„Der Drachenprinz“ wurde von der Bundesagentur für Arbeit kostenfrei an geflüchtete Kinder und deren Familien abgegeben. Die hierfür erforderlichen Exemplare des „Drachenprinzen“ wurden der Bundesagentur für Arbeit großzügig von deutschen Einrichtungen, Firmen und Privatpersonen zur Verfügung gestellt. Zu dem deutschen Bilderbuch gibt es Einlegetexte in arabischer Sprache, in Dari, Farsi, Französisch, Kurmandschi, Pashtu, Sorani und Türkisch.
http://www.drachenprinz.com/home
Eine deutsche Sonderausgabe des Drachenprinzen ist  im Buchhandel erhältlich.
Fröbe, Louiz: Der Drachenprinz
ISBN-13 9783946793106
holmVerlag

Die Deutsche Welle  hat Hörbücher des „Drachenprinzen“ produziert. Sie stehen in neun Sprachen zum kostenlosen Download bereit.
http://www.drachenprinz.com/audio

„Der Drachenprinz“ ist eine pro bono Initiative der Holm Keller GmbH.

 

Neu! Sechs arabisch-deutsche Bilderbücher erschienen

 

Einfach lesen! – Eine Aktion des Goethe-Instituts mit Unterstützung der Japan Art AssociationEinfach_Lesen_GI_2_Seite_1

 

Sechs Bilderbuchklassiker in zweisprachiger Ausgabe:

Der wunderbarste Platz auf der Welt / Jens Rassmus; 978-3-89930-050-5

Eine gemütliche Wohnung / Paul Maar und Norman Junge; 9783899300512

Die ganz besonders nette Straßenbahn / James Krüss und Lisl Stich; 9783899300529

fünfter sein / Ernst Jandl und Norman Junge; 9783899300536

Einer mehr / Yvonne Hergane und Christiane Pieper; 9783899300543

Leonard / Wolf Erlbruch; 9783899300550

Sprach- und Leseförderung für Flüchtlingskinder — Jugendbibliothek21

Die Akademie für Leseförderung in Niedersachsen hat akutell Literaturlisten für die Sprach- und Leseförderung für Flüchtlingskinder zusammengestellt. Hier können sich alle Interessierten die Listen runterladen… Viele Grüße die dbv-Kommission Kinder- und Jugendbibliotheken

über Sprach- und Leseförderung für Flüchtlingskinder — Jugendbibliothek21

1001 Sprache in bilingualen Bilderbüchern

Der Verein Bücherpiraten e.V. startet ein neues Projekt:
Deine Geschichte reist um die Welt! 1001 Sprache in bilingualen Bilderbüchern

Leseförderer aus aller Welt sind sich einig: Der erste Kontakt mit dem Buch sollte immer  in der Muttersprache sein. Aber leider gibt es nur sehr wenige zweisprachige Bilderbücher.
Das wollen wir ändern. Auf unserer neuen Internetseite können Leseförderer Geschichten von Kindern hochladen, die in Werkstätten mit Künstlern entstanden sind. Ein Netzwerk von ehrenamtlichen Helfern übersetzt die Geschichten in 1001 Sprache.
Familien und Leseförderer von überall her können sich nach und nach immer mehr Geschichten in zwei beliebigen Sprachen kostenlos herunterladen.
Die ersten zwei Bilderbücher mit Übersetzung z.B. ins arabische, tigrinya, englische oder dari, finden Sie schon jetzt auf www.bilingual-picturebooks.org.
Mehr: www.buecherpiraten.de

Wer hat mein Eis gegessen? von Rania Zaghir in 20 Sprachen und mit einer mit Hör-CD

Ein Eis ist eine wunderbare Sache. Aber wie esse ich es, ohne mich zu bekleckern? Alle wollen mir zeigen, wie es geht, aber was passiert dabei mit meinem Eis?
Eine schwungvolle Geschichte aus dem Libanon zu einer Frage, die alle Kinder beschäftigt

Die Edition Orient hat die hübsche Geschichte in zahlreichen Sprachfassungen als Buch und inszenierte Lesung herausgegeben.

Die CD enthält die Geschichte in folgenden Sprachen von Muttersprachlern gelesen:
Albanisch, Arabisch, Bosnisch, Bulgarisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Kroatisch, Kurdisch/Kurmanci, Kurdisch/Sorani, Persisch, Polnisch, Rumänisch, Serbisch, Spanisch, Türkisch und Urdu.

Die Bücher und CD sind sowohl einzeln als auch in einer Box lieferbar.

http://www.edition-orient.de/advanced_search_result.php

AMIRA – Internet-Projekt zur Sprach- und Leseförderung

AMIRA ist ein kostenloses Programm zur Sprach- und Leseförderung von Kindern mit Migrationshintergrund

AMIRA bietet sorgfältig entwickelte und sprachlich bearbeitete Texte zum Lesen und Hören in 5 Sprachen an. Die Geschichten sind illustriert und werden sämtlich vorgelesen. Neben den im Netz präsentierten virtuellen Leseheften kann man die Geschichten auch in Printform beziehen.

Das Programm ist für Kinder gemacht, die sowohl in der deutschen Sprache, als auch in ihrer Herkunftssprache noch keine Sicherheit haben. Es versucht Kindern, die bisher wenig mit geeignetem Lesestoff und mit Büchern in Berührung gekommen sind, Freude am Lesen zu vermitteln.

Das geschieht vor allem auch durch die reizvollen Spiele, die zu jeder Geschichte angeboten werden. Diese Spiele können Kinder alleine oder mit anderen Kindern gemeinsam spielen.
Es wurde gefördert von „Ein Netz für Kinder“ (Kulturstaatsminister und  Familienministerium)

AMIRA ist zu finden unter: http://www.amira-pisakids.de.

Information über AMIRA: http://amirapisakids.wordpress.com/